Wege zu mehr Lebensfreude und Wohlbefinden

 Wege zur Lebensfreude

Kraftsport - Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden fördern

Kraftsport stärkt nicht nur den ganzen Körper, hilft bei der Gewichtsreduktion und verbessert die Fitness, sondern kann auch zu einem größeren Selbstbewusstsein führen und das allgemeine Wohlbefinden fördern. Dabei ist Kraftsport nicht nur etwas für junge Männer, sondern wird von Experten auch für Kinder und Senioren empfohlen.

Besonderheiten des Kraftsports

Im Gegensatz zu Sportarten, bei denen es mehr um Schnelligkeit oder Beweglichkeit geht, dreht sich im Kraftsport alles um die Entwicklung der Muskulatur. Kraftsport soll in erster Linie der Vergrößerung der Muskelkraft dienen. Dieses Ziel kann man beispielsweise erreichen durch regelmäßiges Krafttraining mit Hanteln oder anderen Gewichten, durch Armdrücken, Gewichtheben, Kugelstoßen, Bankdrücken, Tauziehen oder Kraftdreikampf. Was bei der Ausübung eines Kraftsports angestrebt wird, ist, dass sich die Anzahl der Muskelfasern und der Muskelquerschnitt durch regelmäßiges Training auf ein Maximum erhöhen.
Man denkt vielleicht bei Kraftsport automatisch an Bodybuilder und andere "Muskelprotze", aber Kraftsport steht nicht nur bei jungen Männern hoch im Kurs, sondern kann mit Gewinn für Gesundheit und Wohlbefinden von Menschen jeden Alters ausgeführt werden.

Positive Auswirkungen des Kraftsports auf die Gesundheit

Bei richtiger Durchführung und Dosierung hat die Ausübung einer Kraftsportart auf Personen aller Altersstufen positive gesundheitliche Effekte. Die zuvor meist schwachen Muskeln, Knochen, Sehnen und Bänder werden durch regelmäßiges Training optimal gestärkt, was sich nicht nur durch eine aufrechtere Körperhaltung dank eines verbesserten Körpergefühls bemerkbar macht, sondern auch zu mehr physischer Kraft verhilft. Gerade auch für Senioren ist Kraftsport eine sehr empfehlenswerte Sportart, da eine schwache Muskulatur und ein schlechtes Körpergefühl eine Hauptursache für gefährliche Stürze im Alter sind. Durch Krafttraining lässt sich auch die Gefahr einer Osteoporose verringern, worunter vor allem Frauen nach den Wechseljahren erkranken.
Untersuchungen haben ergeben, dass sogar Hochbetagte durch leichten Kraftsport noch in der Lage sind, Muskulatur aufzubauen, weshalb es nie zu spät ist, mit einem Krafttraining zu beginnen.
Eine größere Muskelmasse führt dazu, dass mehr Energie im Körper verbrannt wird. Von daher ist Kraftsport auch ideal für alle, die eine Gewichtsreduktion anstreben und etwas abnehmen wollen. Und selbst dann, wenn man keine Pfunde verlieren sollte, profitiert das äußere Erscheinungsbild vom Kraftsport, denn ein etwas fülliger, dafür aber straffer Körper ist allemal attraktiver als ein zwar schlanker Mensch, der aber eine schlaffe Muskulatur besitzt.

Durch Kraftsport zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens

Durch Muskelzuwachs, eine bessere Haltung, Gewichtsreduktion und Fitness profitiert auch das psychische Wohlbefinden, denn das Selbstbewusstsein erfährt eine große Stärkung - nicht zuletzt durch die anerkennenden Bemerkungen der Freunde und Kollegen. Um einen besonders schnellen bzw. effizienten Muskelaufbau zu erreichen und schnell Fortschritte beobachten zu können, sollte man den Muskel optimal mit Nährstoffen versorgen. In diesem Zusammenhang hat sich unter anderem Creatin zum Muskelaufbau bewährt.
Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass die starke körperliche Anstrengung, die die Ausübung eines Kraftsports erfordert, zur Ausschüttung von Endorphinen führt, also Glückshormone freisetzt, die nicht nur für eine geringe Schmerzempfindlichkeit sorgen, sondern sogar zu euphorischen Zuständen führen können.

Sich für einen Kraftsport zu entscheiden, bringt also sowohl gesundheitlichen Gewinn in jedem Alter als auch eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.



  
 

Vielfältige Wege zu mehr Lebensfreude, Wohlbefinden und Zufriedenheit finden Sie auf diesem Portal. Bitte nutzen Sie die Navigation auf der linken Seite, um sich näher zu informieren.