Wege zu mehr Lebensfreude und Wohlbefinden

 Wege zur Lebensfreude

Sauna steigert Gesundheit und Wohlbefinden

Sauna-Gänge sorgen nicht nur für allgemeines Wohlbefinden, sondern wirken sich in vielerlei Hinsicht positiv auf die Gesundheit aus. Dabei kommt es darauf an, regelmäßig die Sauna aufzusuchen, um so die Abwehrkräfte und das vegetative Nervensystem kontinuierlich zu trainieren und zu stärken.

Wie die Gesundheit von Besuchen in der Sauna profitiert

Für Leute, die zu Erkältungen neigen, sollte der regelmäßige Sauna-Besuch zum Pflichtprogramm werden, gilt es doch als erwiesen, dass es kaum etwas Besseres gibt zur Steigerung der Abwehrkräfte und zur Stärkung des körpereigenen Immunsystems als den Wechsel von Wärme und Kälte, wie ihn die Sauna bietet. Durch die Wärme können sich die Poren der Haut öffnen und weiten, was zu einem Anstieg der Körpertemperatur führt. Durch das folgende Abkühlen ziehen sich die Hautporen dann wieder schnell zusammen, um die Wärme zu speichern. Das selbe trifft für die Blutgefäße zu, die dicht unter der Hautoberfläche liegen. Durch die wechselnde Veränderung der Blutgefäße wird auch das Herz-Kreislauf-System trainiert, was der Gesundheit ebenfalls sehr zuträglich ist. Darüber hinuas wird auch das Immunsystem regelrecht trainiert, weshalb Saunieren ein sehr wirkungsvolles Mittel zur Vorbeugung gegen die üblichen Erkältungs- und Infektionskrankheiten ist, von denen die meisten Menschen jedes Jahr von neuem heimgesucht werden. Gerade in den Übergängen zwischen den Jahreszeiten, in denen sich die Erkältungskrankheiten erfahrungsgemäß häufen, sind häufige Sauna-Besuche ratsam.

Die Sauna ist auch zu empfehlen bei Verspannungen und Muskelschmerzen, da durch die Hitze beim Saunieren die Durchblutung angeregt wird und die Muskulatur sich entspannt. Darüber hinaus hat man festgestellt, dass der regelmäßige Sauna-Besuch sich auch lindernd auf Gelenkerkrankungen auswirkt, die Häufigkeit von Migräneanfällen reduziert und außerdem zur Senkung des Blutdrucks beiträgt. Auch Herz und Kreislauf werden angeregt, der Stoffwechsel aktiviert und die Atemwege befreit.
Auch die Haut reagiert positiv auf die abwechselnde Wärme und Kälte in der Sauna. Über den Schweiß kann sich die Haut nämlich von vielen Giftstoffen befreien, die sich häufig in Pickeln und anderen Hautunreinheiten zeigen. Nach einem Besuch in der Sauna ist die Haut gleichsam verjüngt und sieht straffer und frischer aus.

Warum Sauna und Wellness zusammen gehören

In die Sauna geht man aber nicht nur wegen der zahlreichen gesundheitlichen Vorteile, die das regelmäßige Saunieren bringt. Die Sauna ist gleichzeitig eine kleine Wellness-Oase, in der sich zugleich mit dem Körper auch die Seele entspannen kann. Grund dafür ist, dass die Sauna einen positiven Effekt auf das vegetative Nervensystem hat. Die Wärme der Sauna-Kabine und die anschließende Abkühlung im Wasser sorgen für eine Harmonisierung der Nerven und eine Erfrischung des gesamten Organismus. Für Menschen, die im Beruf oder im Privatleben sehr gefordert werden und häufig unter Stress stehen, kann regelmäßiges Saunieren wahre Wunder wirken: Anschließend fühlt man sich so erholt und entspannt, dass man auch wieder bereit ist für die anstehenden Herausforderungen des Alltags. Kein Wunder, dass sich mancher sogar seine eigene kleine Heimsauna einbauen lässt!
Einen doppelt positiven Effekt hat das Saunieren entsprechend im Urlaub. Viele Hotels, aber auch günstige private Apartments verfügen über eine Sauna und bieten ihren Gästen deren Nutzung kostenfrei an. Darauf sollte man als Saunafan bei der Hotelsuche unbedingt achten.

Menschen, die unter Krampfadern oder Kreislaufproblemen leiden, sollten allerdings vorsichtshalber mit ihrem Hausarzt sprechen, ob die Sauna für sie in Frage kommt. Obwohl sich ein Besuch in der Sauna eher nach Wellness und Entspannung anhört, sollte man die Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System nicht unterschätzen.
Weitere Informationen zum Thema Gesundheit gibt es hier.



  
 

Vielfältige Wege zu mehr Lebensfreude, Wohlbefinden und Zufriedenheit finden Sie auf diesem Portal. Bitte nutzen Sie die Navigation auf der linken Seite, um sich näher zu informieren.